3D-Art “Bierflasche und Sixpack”

Dieses Composing-Projekt setzt sich im Wesentlichen aus zwei Elementen zusammen, einem Hintergrundbild und einem 3D-Objekt. Die Elemente, die mit der Getränkemarke zu tun haben, wurden in Cinema 4D als 3D-Objekte erstellt. Der Rest des Bildes ist ein einfaches Foto. Neben dem realistischen Modeling der Objekte (Flaschen, Pappträger, Untersetzer, Kronkorken) und dem Texture Mapping, bestand die Herausforderung darin, dass der Unterschied zwischen Hintergrundfoto und 3D-Objekt im Endresultat nicht auffällt. Dafür musste insbesondere das Zusammenspiel von Licht und Schatten harmonisiert werden. Das ist doch recht gut gelungen 🙂 .

Zusätzlich habe ich die 3D-Ojbekte auch noch einmal in reduzierter Form auf eine einfache Stage gestellt und gerendert. Zu sehen auf den Bilder mit der einzelnen Flasche.

Diese Seite teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.